Slogan: Einfach lesen, bildetl

Berliner Doppeldeckerbusse

Berliner DoppeldeckerbusseVom Pferdebetrieb zum modernen Liniennetz

EUR 16,80 (inklusive 19% MwSt.)
DVD-Video, 58 Minuten
Maße: (LxBxH): 19,3x13,4x1,7 cm, Gewicht: 84 g
Erscheinungsdatum: 05/2015
Sprache(n): Deutsch
Laufzeit: 58 Minuten

Klappentext:
"Der Doppeldeckerbus ist genauso untrennbar mit Berlin verbunden wie die Currywurst. Schon in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts fahren in Berlin die ersten Pferdebus-Doppeldecker. Anfang des 20. Jahrhunderts werden sie von ersten Motorwagen abgelöst. Historische Szenen aus 12 Jahrzehnten mit Pferdebussen, Schnauzen-Doppeldeckern, den Nachkriegsbetrieb bei der BVG West und Ost, Do54/56 in Ost- und D2U in West-Berlin zeigen die atemberaubende Entwicklung bis heute. Fast lückenlos wird der Werdegang des Doppeldeckers in Berlin dokumentiert. Erleben Sie die heutigen Museumsbusse im Betrieb und im Depot oder begleiten Sie mit uns einen modernen Doppeldecker im Linienverkehr."

 

Der SVT 175

Der SVT 175Stolz der DR: Der SVT 175
Das Reichsbahn-Pendant um TEE-Triebzug

EUR 14,80 (inklusive 19% MwSt.)
DVD-Video, 58 Minuten
Erscheinungsdatum: 02/2015
Sprache(n): Deutsch
Laufzeit: 58 Minuten

Klappentext:
"Im Jahre 1963 wird beim VEB Waggonbau-Görlitz der erste VT 18.16 gebaut. Wie bei seinem westlichen Pendant, dem VT 601, steht die Bauart Kruckenberg Pate. Der neue Zug ist für 160 km/h zugelassen und für den internationalen Betrieb gedacht. Bis 1968 werden acht Züge gebaut. Nach langer Recherche in vielen Film-Archiven ist jetzt fast lückenlos die Geschichte vom Bau bis zum heutigen Museumszug zu sehen sowie der Planbetrieb bei der DR und die letzten Betriebsjahre bei der DR und DB. Zeitzeugen berichten über die aktive Zeit."

 

Trambahnen damals in der Schweiz

Trambahnen in der SchweizBasel - Bern - Zürich

EUR 19,80 (inklusive 19% MwSt.)
DVD-Video, 58 Minuten
Maße: (LxBxH): 19x13,4x1,7 cm, Gewicht: 84 g
Erscheinungsdatum: 05/2015
Sprache(n): Deutsch
Laufzeit: 58 Minuten

Klappentext:
"Die Tram ist ein wichtiger Bestandteil des Nahverkehrs in der Schweiz. Zürich, Basel und Bern verfügen über umfangreiche Straßenbahnnetze. Aufnahmen aus den siebziger und achtziger Jahren vermitteln einen guten Überblick.
Die Zürcher Tram hat den umfangreichsten Betrieb. Neben historischen Aufnahmen aus den dreißiger Jahren stellen zahlreiche Szenen Fahrzeuge und Strecken vor. Auch bemerkenswerte Angebote wie die Museumslinien 21 und 22 sowie die Seilbahn Rigiblick werden präsentiert.
Auch die Schweizer Bundeshauptstadt Bern hat ein gut ausgebautes Tramnetz. Als Besonderheit ist die Dampftram zu nennen, die im Museumsbetrieb an alte Zeiten erinnert.
Seit 1895 fährt in Basel die Tram. Neben der Trambahn der Basler Verkehrsbetriebe bedient auch die 1974 gegründete Baselland Transport AG den öffentlichen Nahverkehr."

 

Die Bäderbahn auf Usedom

Bäderbahn auf UsedomDokumentation plus Führerstandsmitfahrt: Swinemünde - Wolgast-Hafen

EUR 19,80 (inklusive 19% MwSt.)
DVD-Video,
Maße: (LxBxH): 18,8x13,4x1,8 cm, Gewicht: 87 g
Erscheinungsdatum: 09/2014
Sprache(n): Deutsch
Ausstattung: Laufzeit ca. 58 Min. + ca. 78 Minuten Bonus: Führerstandsmitfahrt Swinemünde - Wolgast-Hafen

Ende des 19. Jahrhunderts wurden auf Usedom die ersten Gleise bis Heringsdorf verlegt. Seit 1911 gibt es zur Erschließung der Ostsee-Bäder eine Eisenbahn entlang der Küste bis zum Bahnhof Wolgast-Fähre. Angeschlossen war die Strecke bis 1945 über Ducherow und Swinemünde. Die politische Nachkriegsordnung ließ eine Inselbahn entstehen, die nur über die Wolgaster Fähre erreichbar war. Der Film zeigt in vielen alten Szenen die Zeit der mit der V 100 bespannten Züge und der Ferkeltaxen. Eine Fahrt in den heutigen Triebwagen der Baureihe 646 in die verträumten Badeorte oder nach Peenemünde runden den Film ab.
Mit Bonus: Führerstandsmitfahrt Swinemünde - Wolgast-Hafen (ca. 78 Min.)

Berühmte Züge und Lokomotiven: Die Baureihe 151

Die Baureihe 151

EUR 19,80 

DVD-Video, 58 Minuten
Maße: (LxBxH): 19,3x13,7x1,7 cm, Gewicht: 83 g
Erscheinungsdatum: 08/2014
Sprache(n): Deutsch
Laufzeit: 58 Minuten

1972 hieß es: "Sechs Achsen sind durch nichts zu ersetzen". Die Baureihe 151 kam auf die Gleise. Die schwere Ellok für den Güterzugdienst sollte die in die Jahre gekommene Baureihe 150 ergänzen. Bis 1978 wurden 170 Maschinen in Betrieb genommen. Mittlerweile sind diese schweren Güterzugloks bei der DB auf dem Rückzug. In vielen historischen Szenen erzählt der Film die Geschichte dieser Fahrzeuge. In der Gegenwart rollen die großen Sechsachser vor langen Güterzügen, im Doppelpack im Erzverkehr oder sind im Schiebedienst unterwegs, inzwischen auch für weitere Verkehrsunternehmen. Auch ein Besuch im Bahnbetriebswerk Nürnberg und in den Führerständen fehlt nicht.

Eisenbahnen im Ruhrgebiet

Eisenbahnen im RuhrgebietDVD
Einst & Jetzt
ca. 58 Minuten
EAN: 4018876083177
Artikel-Nr.:8317
[2014]
Preis: 19,80 Euro

Rund fünf Millionen Einwohner haben heute im Ruhrgebiet ihr Zuhause. Mehrere zusammengewachsene Großstädte bilden den Kern der Metropolregion. Er­schlossen wird sie seit über 150 Jahren von unzähligen Eisenbahnstrecken, die einst für den Kohletransport gebaut wurden. So zum Beispiel durch die Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft, die ab Mitte des 19. Jahrhunderts den Bahnbau im Ruhrgebiet forcierte. Trotz vieler Stilllegungen ist diese Region bis heute in der Eisenbahndichte unübertroffen.

Wir haben für Sie in den Geschichtsbüchern ge­blättert, alte Filme gesichtet und in der Gegenwart den heutigen Verkehr dokumentiert, sind mitgefahren und haben Güterzüge sowie den Fernverkehr beobachtet. Auch ein Besuch bei der Eisenbahntradition Oberhausen und im Eisen­bahn­museum Bochum-Dahlhausen fehlt natürlich nicht. 58 Minuten Schienen­verkehr im „Ruhrpott“ sind entstanden.

Die große Rheinfahrt

Die große Rheinfahrt 2Die große Rheinfahrt in historischen Filmaufnahmen 2 "Unter Dampf"
Laufzeit: ca. 106 Minuten
FSK: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
Preis: € 14,80

Die Fortsetzung der Erfolgsdoku „Die große Rheinfahrt" entführt Sie in die Ära der Dampfschifffahrt am Rhein, für das Rheinland eine der turbulentesten Epochen seiner Geschichte. Sehen Sie seltene Filmaufnahmen aus den Jahren 1896 bis 1960, als gigantische Dampfboote und Schleppkähne das Gesicht des Stromes prägen. Stählerne Riesen, wie neuartige Raumschiffe, Dampfschlepper von 80 Metern Länge, 30 Meter breit. An beiden Seiten mit Schaufelrädern von 12 Metern Durchmesser versehen, kraulen sie in Schrittgeschwindigkeit gegen die Strömung vorwärts. Über ihnen erheben sich unablässig rußgeschwärzte Rauchschwaden und verfinstern den Himmel über dem Fluss. Wie den Entdeckern einer neuen Welt werden den ersten Dampfschiffen Hunderte, ja Tausende Weitere folgen, der Rhein wird zur Großschifffahrtsstraße und zum Motor der Industrialisierung: Häfen werden gebaut, Industriereviere und Großstädte entstehen, die wirtschaftliche Bedeutung des Stroms explodiert förmlich. Mit den Dampfern der Köln-Düsseldorfer Schifffahrtsgesellschaft wird die unwirkliche Gegend des Rheintals plötzlich für jeden erreichbar. Über 30 Ausflugsschiffe hat die KD bereits vor dem 1. Weltkrieg auf dem Wasser, in den Hochzeiten des Rheintourismus in den 20er und 30er Jahren liegen die Fahrgastzahlen an der drei Millionen Marke pro Jahr. Der Rhein ist Traumziel, Wallfahrtsstätte und Fluchtpunkt, auch und vor allem dann, wenn Krieg herrscht.

Gehen wir an Bord der echten Ausflugsdampfer, neugierig auf die Begegnung mit dem Fluss, als Lustreisender, oder im Dienste der Nation oder auf Einladung der Firma zwischen uferloser Langsamkeit, betonter Lässigkeit oder andächtigem Staunen, über das Naturwunder und über die scheinbar endlose Stafette aus Schiffen und Booten, die man hier trifft. Oft sind sie so nah, dass man rüber springen könnte, in eine andere Welt zu den Binnenschiffern. Sie befahren den gesamten Rhein und stammen oft selbst von hier, haben wie die Lotsen im Loreleytal in dritter, vierter Generation rheinische Schifffahrtsgeschichte geschrieben.

Neben vielen einmaligen und oft farbigen Filmaufnahmen von den „Königen des Stroms" enthält der Hauptfilm auch unveröffentlichte Filmaufnahmen der rheinischen Orte und Städte. Höhepunkte sind sicher seit über Hundert Jahren nicht mehr öffentlich gezeigte Filmaufnahmen aus Köln, Bonn, Koblenz, Oberwesel und Kaub, oder noch nie gesehene Farbaufnahmen, gedreht während des Zweiten Weltkrieges. Sehenswerte Raritäten, von denen viele für sich genommen, bereits von hohem historischen Wert sind. Und auch bereits bekannte Filmaufnahmen erstrahlen auf dieser DVD in neuer Pracht, in bisher unerreichter Bildqualität durch HD Filmabtastung.

Inhalt der DVD:
Hauptfilm: "Unter Dampf" - Der Rhein von Köln bis Mainz 1896-1960, Länge 70 Minuten
Bonusfilme: 100.000 Schiffe im Jahr - Rheinschifffahrt zwischen Basel und Rotterdam (D. 1974), Länge 16 Minuten
Rolling down the Rhine (U.S. 1963), Länge 11 Minuten
The Rhine (U.S. 1957), Länge 9 Minuten

 


Eigene Templates sind besser - REDAXO